Alexander-von-Humboldt Gymnasium Werdau
Profile: künstlerisch und naturwissenschaftlich

Klassenstufe 9

Kürbis-Grusel-Fest 2013

Halloween Halloween 

Gruselige Geister, bezaubernde Hexen und fürchterliche Monster feiern in die Ferien

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 06. August 2017 10:53

Weiterlesen: Kürbis-Grusel-Fest 2013

Wildfuttersammlung

Eicheln und Kastanien – Sammlung 2013

Siegerklasse 5/1

 

Vielen Dank für Eure Beteiligung an unserer diesjährigen Sammelaktion! Es wurden insgesamt 491 kg Wildfutter gesammelt! Ein gutes Ergebnis, aber leider nicht so viel wie im vorigen Jahr, da hatten wir über 3 Tonnen gesammelt!

 

Klassenauswertung:

 

1. Platz: Klasse 5/1 mit 196 kg Herzlichen Glückwunsch!

2. Platz: Klasse 6/2 mit 134 kg

3. Platz: Klasse 6/1 mit 106 kg

4. Platz: Klasse 5/2 mit 48 kg

5. Platz: Klasse 6/3 mit 7 kg

 

 

Die beste Klasse, die Klasse 5/1, bekommt heute dafür eine Überraschung!

 

Und für alle gibt es auch in diesem Jahr wieder einen schönen Weihnachtsbaum im Schulhaus!

 

Werdau, 02.12.2013

 
 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 06. August 2017 10:53

Klassenfotos 2013/2014 - 5. Klassen

Klasse 5/1 (Klassenlehrerin Frau Schönfelder)

Klasse 5/2 mit Frau Reichert

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 06. August 2017 10:53

Die Fünfer toben durch's Erzgebirge

1. Tag: Tolle Experimente!

Am Mittwoch, den 09.04.2014 sind wir zusammen mit der 5/2 nach Hormersdorf gefahren. Da wir nicht wussten, was wir die lange Zeit bis zum Mittagessen machen sollten, haben wir in der "Phänomenia" angehalten und die vielen interessanten Experimente ausprobiert. Das Spiegelzimmer hat mir mit den Riesenmöbeln persönlich am besten gefallen. Wir hatten alle viel Spaß und es lohnt sich wirklich hin zu fahren. Danach sind wir in die Jugendherberge essen gegangen., es gab Eierkuchen. Als wir fertig waren, wollten wir in Tonis Haus der Steine gehen, aber ein paar Kinder kamen zu spät. Dass wir uns beeilt haben ist ja klar. In Tonis Haus der Steine konnten wir alle unseren eigenen Stein schleifen. Zum Schluss konnten wir uns noch im Laden umsehen. Da gab es viele schöne Sachen zu sehen. Abends war noch Disco, nicht so mein Ding, aber diesmal war es echt voll cool. Leider gab es da eine Überraschung, das war keine schöne. Jemand aus der Klasse 6 hat die Tanzenden gefilmt und auf  YouTube gestellt. Das wurde dann zum Glück geklärt und wir konnten beruhigt einschlafen.           Luise Werler

Tag 2 - Hoch hinaus und tief hinunter

Nun war der 2. Tag angebrochen. Es ging sofort mit dem Bus in ein altes Bergwerk. Hier fielen wir mit einem alten fahrstuhlartigem Kasten über 100 m in die Tiefe. Dort war es dunkel und nass, wir hatten zum Glück alle eine Taschenlampe dabei. Wir haben alles erforscht mit dem Zug oder auch durch 1*1m- Gänge, nichts war sicher vor uns. Das reichte natürlich nicht. Nach dem Bergwerk wurden wir in die Höhe gejagt. Es machte wirklich viel Spaß im Kletterwald.  Aber wir wussten noch nicht, was uns in der Nacht darauf erwartet. Wir alle wurden in den tiefen Wald gescheucht, nun musste ja auch noch eine Mutprobe kommen. Jeder von uns musste einzeln ein weites Stück vom Wald alleine laufen. Das Rascheln im Busch machte uns aber nichts aus, oder besser gesagt wenig. Trotzdem war es sehr gruselig.           Gino Klemm

3. Tag: Badespaß

Am Freitag sind wir zum Erlebnisbad Greifensteine gewandert. Als wir angekommen waren stand die 6/2 vor dem Eingang. Wir mussten warten und warten. Die 6/2 ist in der Zwischenzeit wieder gegangen. Später haben wir erfahren, dass es Probleme mit dem Wasser gab. Wir dachten schon, dass jetzt wieder zurück gewandert wird. Dann kam aber die rettende Nachricht: Das Problem ist gelöst. Wir sind alle nach dem Bezahlen und Umziehen in die Schwimmhalle gestürzt. Es gab ein Wellenbecken, eine Rutsche und noch vieles mehr. Am Begehrtesten war der Wasserkanal. Die Rutsche war auch cool. Immer im Dunkeln ist man steil nach unten gerutscht. Dann war aber leider die schöne Badezeit zu Ende. Die meisten haben sich noch einen Snack für die Rückfahrt geholt. Im Bus hat man sich auf zu Hause gefreut und war traurig, dass die Klassenfahrt zu Ende ging. Wir sind glücklich bei den Eltern angekommen und wollten alle gleich erzählen, was wir erlebt haben.                    Magdalena v. Ochsenstein

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 06. August 2017 10:53

Super Herbstfest der Klasse 6/1

Super Herbstfest der Klasse 6/1

Sportlich mit Spiel, Spaß und guter Laune feierten die Schüler der Klasse 6/1 am Freitagnachmittag eine super gut gelungene Herbstfete. Frau Schönfelder und die Eltern  hatten gemeinsam einen Klassennachmittag der besonderen Art organisiert.

Los ging's mit Spiel und Sport in der Turnhalle. Bei lustigen Staffelspielen war Teamgeist und Cleverness gefragt. Gemeinsam mit Geschwistern und Eltern mussten Hindernisparcours und Geschicklichkeitsspiele absolviert werden, was mit Bravour, hoher Motivation und mit viel guter Laune wunderbar funktionierte.
Besonderer Dank gilt hierbei Sportreferendar Herr Pfannkuch, der es sich nicht nehmen ließ, zwei zusätzliche Sportstunden zu moderieren und sich richtig lustige Spiele hat einfallen lassen. Dankeschön!

Nach einem abschließenden Zweifelderballmatch waren alle augepowert und hungrig. Doch die Vatis hatten bereits den Grill angeschmissen und am leckeren Buffet konnte sich jeder stärken. Im Anschluss war noch einmal Kreativität gefragt, denn zur Freude aller Mädels und Jungs spendierten die Eltern eine Riesenladung Loom-Gummibänder, die sofort in schicke Armbänder umgestaltet wurden. Vielen Dank an alle Eltern und Frau Schönfelder für diesen herrlichen Freitagnachmittag.

 

      

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 06. August 2017 10:53

Klasse 6/1 in Grünheide

Eine „Klassenfahrt am Ende der Welt“

Wir sind am Montag, den 30.4.2015 an der Schule in den Bus gestiegen und los gefahren. Nach ungefähr einer halben Stunde erreichten wir das Gelände der Jugendherberge. Es war ein sehr schönes und abgelegenes Gelände Wir haben zuerst alle unsere Zimmer bezogen, sie waren schön ordentlich und geräumig. Zum Mittag gab es leckere Nudeln. Danach sind wir in zwei Gruppen in den Wald zum Geocaching. (Luise Werler) Es war sehr schön, nur leider hat es geregnet. Danach fand Bowling statt. Ich habe 3 Strikes geschafft. Das Bowling fand ich ganz cool. Nach dem Abendessen war Disco mit einer Menge cooler Lieder. (Peter Meier)

Am nächsten Tag hat uns Frau Schönfelder geweckt. Als wir den Vorhang aufzogen, fiel unsere Kinnlade runter. Alles war weiß, es hatte geschneit. Trotz des Horrorwetters mussten wir nach Morgenröthe-Rautenkranz ins Raumfahrtmuseum wandern. Viele von uns haben gefroren trotz dicker Jacken und Schuhen. Zum Glück durften wir mit dem Bus zurück fahren. (Max Wittig)

Am Mittwoch mussten wir nach dem Frühstück unsere Taschen packen. Es war der 1. April, deswegen legten uns die Lehrer rein und sagten, wir müssen 8 km laufen. Wir gingen los und nach 20 m sagten sie dann „April, April“. Jetzt konnten wir in den Bus steigen, der uns zur Vogtlandarena fahren sollte. Aber der Busfahrer fuhr in die falsche Richtung. Dann erfuhren wir, dass die Straße zur Vogtlandarena gesperrt war. Also fuhren wir direkt nach Hause und unsere Eltern mussten uns schon eher abholen. (Eric Trinks)

 

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 06. August 2017 10:53

Klassenfotos der 6. Klassen 2014/15

Klasse 6/1 zur Klassenfahrt in Grünheide

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 06. August 2017 10:53

Klassenfotos Klasse 8 2016/17

Die 8. Klassen im Schuljahr 2016/17:

Die 8/1 mit Klassenleiterin Frau Schönfelder

 

Die 8/2 mit Klassenleiter Herr Rannacher

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 06. August 2017 10:53

Go to top