Alexander-von-Humboldt Gymnasium Werdau
Profile: künstlerisch und naturwissenschaftlich

Ethik und Religion

Sommerfest der Lebensbrücke Langenhessen

Sommerfest der Werkstatt für behinderte Menschen Lebensbrücke in Langenhessen – 21. Juni 2018

Einige Schüler der Jahrgangsstufe 11 wurden eingeladen, bei dem Sommerfest der Lebensbrücke in Langenhessen als Unterstützung tätig zu werden. Das Motto war die diesjährige Fußballweltmeisterschaft. Dazu wurden Stationen zu verschiedenen Teilnehmern der WM errichtet.

Station Belgien: Zwergball

 

Station Deutschland: Armbänder

 

 

 

 

Station Dänemark: Wikingerschach

Station Island: Chilllounge

 

Station Schweden: Skiwettlauf

Station Mexiko: Nachos

 

 

 

Station Japan: Süßigkeiten angeln

 

Jeder von uns befand sich an einem dieser Länder. Dort spielten wir gemeinsam Spiele, versorgten alle mit Essen und Getränken und halfen bei einfachen Tätigkeiten.

 

Außerdem organisierte die Werkstatt für alle Teilnehmer ein kleines Riesenkickerturnier. Dabei ersetzen Menschen die Spieler auf einem lebensgroßen Kicker. Die Mannschaften schlugen sich alle tapfer und gaben ihr Bestes, um möglichst viele Tore zu erzielen, was manchmal gar nicht so einfach war. Die Schülermannschaft „Hansaplast Krückstock“, des A.v.H.-Gymnasiums in Werdau, erreichte dabei den ersten Platz.

Riesenkicker, Teilnehmer waren: Maria Rothe, Thu Thao Nguyen, Pauline Lang, Shirin Dietz, Franz Piehler, Elias Ludwig, Max Brödner, Martin Helmer, Patrick Kieselbach, Pascal Becker, Sebastian Ehlert und Noel Illgen

 

Dieser Tag in der Werkstatt für behinderte Menschen hat uns gut gefallen und hat uns sensibilisiert im Umgang mit behinderten Menschen.

Vielen Dank auch an die Betreuer der Lebensbrücke, die uns alle sehr freundlich empfangen und bestens versorgt haben.

Maria Rothe, Pauline Lang, Franz Piehler & Elias Ludwig JG 11

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 23. Juni 2018 12:23

Eine tolle Aktion

Auch unsere Gymnasiasten unterstützen den Johanniter-Weihnachtstrucker

Die Jacke ganz hoch zugezogen, die Mütze auf dem Kopf und die Hände in den Taschen. Der Atem ist in der eisigen Luft zu sehen. Es ist früh am Morgen, als eine Gruppe von Gymnasiasten durch den Supermarkt schlendert und die verschiedensten Produkte aus den Regalen herausnimmt. Einer greift nach der Schokolade, ein anderer nach einem Duschgel und ein dritter nach den Malstiften. Doch sie kaufen die Sachen nicht für sich selbst, sondern für einen guten Zweck: die Johanniter-Weihnachtsaktion. Alle Klassen des Gymnasiums beteiligen sich daran. Es werden fleißig Pakete gepackt, die nach osteuropäische Länder wie Rumänien, Bosnien und Albanien geschickt werden, um bedürftigen Menschen - Kindern, Jugendlichen und ganzen Familien - zu helfen und ihnen eine Freude mit dem Geschenk zu machen. In den Päckchen sind die verschiedensten Sachen zu finden: Zucker, Kekse, Zahnbürsten oder auch Nudeln und Reis – Dinge, die für die meisten von uns selbstverständlich sind, für andere aber sind sie von besonderer Bedeutung. 2016 konnten über 55.000 Päckchen gepackt und verschickt werden. Vielen Familien wurde in Not geholfen. Eine gute Aktion, die nun auch unser Gymnasium im Jahr 2017 kräftig unterstützt hat!

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 14. Dezember 2017 10:45

Terminkalender

August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Nächste Termine

Go to top