Alexander-von-Humboldt Gymnasium Werdau
Profile: künstlerisch | naturwissenschaftlich | sportlich-gesundheitlich/Ernährung

Geben macht glücklicher als nehmen

Unter diesem Motto leitet der indische Pastor Jagadeesh Banala seine Organisation „Sudarashan Foundation“, mit welcher er die Armut und das Elend in seiner Heimat bekämpfen will. Am 7. Juni 2019 besuchte uns der streng hinduistisch erzogene Inder und berichtete dabei wie er zu Gott fand. Sein Lebensweg ist dabei von vielen Schicksalsschlägen gekennzeichnet. Aufgrund seiner Konvertierung zum Christentum wurde Banala von seiner Familie verstoßen. Diesem Umstand geschuldet liegt ihm das Gebot der Nächstenliebe besonders am Herzen. So bildet er mit seinen verschiedenen Projekten eine Auffangstation für Jugendliche, Waisen, Witwen und Senioren über welche er in seinem fesselnden Vortrag ebenfalls berichtete. Des Weiteren fördert er mit seine Foundation die sozialen Lebensumstände in der Gegend um Banigandlapadu, einem Gebiet im Süden Indiens. So erhalten beispielsweise Frauen beim erfolgreichen Absolvieren des „Nähmaschinen- Kurses“ ein Zertifikat und eine Nähmaschine. Durch sein „Chili Anbau Projekt“ bietet er, der arbeitslosen Bevölkerungsschicht eine Möglichkeit Geld zu verdienen und somit ihren Bedarf an Nahrung und sauberem Trinkwasser zu decken. Aber auch Jugendliche werden durch seine Projekte unterstützt und gefördert. So bietet er ihnen mit seinem „City Light Projekt“ nicht nur die Ausflucht aus den Slums, sondern ermöglicht auch den Zugang zu einer guten Schulbildung und somit die Aussicht auf eine vielversprechende Zukunft.

Mit seinem Vortrag in unserem Religionskurs ist Jagadeesh Banala ein Lebenstraum in Erfüllung gegangen. Denn so konnte er uns Jugendlichen die Augen öffnen und seine Philosophie mit auf den Weg geben. Dank seiner Arbeit trägt der Pastor zu vielen unendliche dankbaren Augen und Herzen bei und zeigt einen Ausweg aus Leid und Armut. Denn „Geben macht glücklicher als nehmen“.

Auch ihr könnt zur Verbesserung der Lebensumstände in Indien beitragen und Pastor Jagadeesh Banala in seinen Projekten unterstützen. Bei Fragen und möglichem Interesse könnt ihr euch bei der deutschen Ansprechpartnerin Christina Petermann unter der

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

 

Cosima und Mercedes Dietrich

 

 


 

 

Am 04.06.2019 war an unserem Gymnasium ein indischer Pastor. Im Religionsunterricht berichtete er den 8. Klassen in 90 Minuten, dass er erst einer Kaste im Hinduismus angehörte und dann durch die Bibel die Wahrheit erkannte. Er wurde dadurch überzeugter Christ. Zudem gestaltete er den Unterricht wie eine Art Predigt. In dieser brachte er gute Vergleiche ein, die zu einem besseren Verständnis dienten. Er  versuchte uns auch klarzumachen, dass jeder Mensch für sich wissen muss, ob er Jesus in seinem Leben annimmt oder nicht. Für ihn hat sich jedoch sein komplettes Leben dadurch zum positiven verändert. Sein Glauben ist eine pure Bereicherung für sein Leben geworden und er wünscht es jedem anderen auch, dies für sich ebenso zu erkennen.

Pastor Jagadeesh Banala berichtete uns am Ende des Unterrichts von der  sogenannten Sudarshan Foundation. Dies ist eine Vereinigung, welche speziell in einem Gebiet Südindiens versucht, Menschen in Nöten zu helfen. Sie haben stets ein offenes Ohr für die Nöte der Menschen und derer Probleme und versuchen diese zu lindern. Dieser Vortrag war sehr interessant und bereichernd für den Religionsunterricht.

 

Angelina Falke, 8/3

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 02. Juli 2019 08:37

Terminkalender

November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Go to top