Alexander-von-Humboldt Gymnasium Werdau
Profile: künstlerisch | naturwissenschaftlich | sportlich-gesundheitlich/Ernährung

Wettbewerbe

Mathe-Olympiade

Das Humboldt-Gymnasium als Gastgeber zur Mathe-Olympiade

 

Am Mittwoch, den 13.11.2019, fand die 2. Stufe der 59. Mathe-Olympiade am Humboldt-Gymnasium Werdau statt. Neben unseren Startern sind die Teilnehmer von den Gymnasien Crimmitschau, Wilkau-Haßlau, Kirchberg und Reinsdorf angereist. Nach der Eröffnung in der Aula hieß es für alle Teilnehmer die nächsten 4 Stunden „Knobeln bis der Kopf qualmt“.

Nach dem Mittagessen, bei dem sich rege über die eigenen Gedanken und die verschiedenen Lösungsideen ausgetauscht wurde, konnten alle jungen Mathematiker am Freizeit-Angebot des Humboldt-Gymnasiums teilnehmen. So wurde in der Turnhalle Badminton oder Tischtennis gespielt, im Computer-Kabinett der Kopf einfach mal „ausgeschaltet“ oder im Bastel-Zimmer unter Betreuung des Bastelgeschäfts Rohleder der Kreativität freien Lauf gelassen.

Am Ende des Tages wurden die besten Teilnehmer im Beisein vieler Eltern in der Aula geehrt. Die Siegerehrung wurde durch die musikalischen Beiträge von Magdalene Meier und Tamara Haas (beide Klasse 5) auf dem Akkordeon sowie Clara Kießling (Klasse 7) am Flügel eröffnet.

Den Preis der Stadt Werdau für die kreativste Lösung überreichte der Werdauer Bürgermeister Herr Kirstensen an Pascal Schulze vom Julius-Motteler Gymnasium Crimmitschau.

Von den knapp 90 Startern aller Gymnasien wurde das Werdauer Humboldt-Gymnasium von 18 Teilnehmern, welche sich auf die Klassenstufen 5 – 12 verteilten, vertreten. Neben einigen Anerkennungs-Urkunden für unsere Starter hat Sirja Dorn (Klasse 6) einen 1. Preis erreicht – hierzu unsere besten Glückwünsche! Zudem gratulieren wir allen Teilnehmern zu ihren individuellen Erfolgen.

 

M. Winkler

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 26. November 2019 14:52

Olympiade der Naturwissenschaften

6. Olympiade der Naturwissenschaften - Nachtrag

Auch Ende des abgelaufenen Schuljahres stellten sich 11 Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen den anspruchsvollen Aufgaben unserer mittlerweile 6. Olympiade der Naturwissenschaften. Ein herzliches Dankeschön allen Teilnehmern, aber auch den entsprechenden Fachlehrern und Klassenlehrern, die unsere Schüler entsprechend vorbereitet hatten.

Erneut mussten Aufgabenkomplexe in den Fächern Chemie, Biologie und Physik bearbeitet werden. Hierbei ging das Anforderungsniveau mehrmals über den vermittelten Lehrplanstoff hinaus, so dass auch das Allgemeinwissen, Praxiskenntnisse sowie die Kreativität der Schüler beim Erarbeiten von Lösungsstrategien gefragt waren.

In diesem Jahr fanden sich letztendlich ausschließlich Jungen auf dem Siegerpodest wieder, ein absolutes Novum und ein besonderer Anlass für die Mädchen der kommenden 9. Klassen, das Siegerpodest zurückzuerobern.

Ein herzliches Dankeschön und einen herzlichen Glückwunsch nicht nur den Siegern und Platzierten, sondern allen Teilnehmern, die den Mut hatten, sich auf dem Gebiet der Naturwissenschaften auch einmal einem außergewöhnlichen Test zu stellen.

 

Das Endergebnis:

  1. Alexander Klopfer (9/1)     46 Punkte
  2. Linus Eberlein (9/3)     41 Punkte
  3. Tobias Tröltzsch (9/3)     40 Punkte

gez. Kramer

Fachleiter NAWI

Zuletzt aktualisiert am Montag, 12. August 2019 09:14

Siegerehrung Planspiel Börse 2018

Siegerehrung „Planspiel Börse“

Auch in diesem Schuljahr gab es wieder zahlreiche Teilnehmer am Börsenspiel der Sparkasse Zwickau. Insgesamt versuchten sich 23 Spielgruppen unseres Gymnasiums an der fiktiven Kapitalvermehrung.

Zwei Spielgruppen schafften es auf´s Treppchen. In der Kategorie „Depotwertung“ (hier geht es um die Vermehrung des Spielkapitals) belegte das Team „Stangensellerie“, bestehend aus Vivien Rolle, Fritz Raschke und Michel Buchhardt -alle JG-Stufe 11) den dritten Platz.


Ebenfalls Dritter in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ wurde das Team „Kommerzbank“, welches Ferhat Boumdine und Max Hoffmann aus der Jahrgangsstufe 12 bildeten.

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 02. Juli 2019 08:04

Olympiade NAWI 2018

5. Olympiade der Naturwissenschaften

Am Montag, dem 7. Mai 2018, stellten sich 10 Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen unserem höchst anspruchsvollen Wettkampf im Bereich der Naturwissenschaften. Eine beachtliche Teilnehmerzahl im Vergleich zu vergangenen Jahren, da ja nur zwei neunte Klassen zur Verfügung standen. Ein herzliches Dankeschön allen Teilnehmern, aber auch den entsprechenden Fachlehrern und Klassenlehrern.

Erneut mussten Aufgabenkomplexe in den Fächern Chemie, Biologie und Physik bearbeitet werden. Hierbei ging das Anforderungsniveau mehrmals über den vermittelten Lehrplanstoff hinaus, so dass auch das Allgemeinwissen, Praxiskenntnisse sowie die Kreativität der Schüler beim Erarbeiten von Lösungsstrategien gefragt waren.

Insgesamt wurden in den drei Teildisziplinen 74 Punkte vergeben.

Ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen schien sich anzubahnen, nachdem im Bereich Biologie Luca Künzel (9/2) und anschließend im Bereich Chemie Stella Giehler (9/1) am meisten zu überzeugen wussten. Überholt wurden beide jedoch auf der Zielgeraden durch ein Spitzenresultat im Physikteil durch Jannis Götz aus der Klasse 9/2.

Ein herzliches Dankeschön und einen herzlichen Glückwunsch nicht nur den Siegern und Platzierten, sondern allen Teilnehmern, die den Mut hatten, sich auf dem Gebiet der Naturwissenschaften auch einmal einem außergewöhnlichen Test zu stellen.

Natürlich auch herzlichen Dank an die drei Fachkonferenzen, insbesondere an Herrn Rannacher und Frau Reichert für die Zuarbeit der Aufgabenstellungen und die Korrekturen.

Das Endergebnis:

  1. Jannis Götz (9/2)     45 Punkte

  2. Stella Giehler (9/1)     44 Punkte

  3. Luca Künzel (9/2)     40 Punkte

 

gez. Kramer

Fachleiter NAWI

 

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 29. Mai 2018 09:22

Olympiade der Naturwissenschaften 2017

4. Olympiade der Naturwissenschaften

 

Am Montag dem 8. Mai 2017 stellten sich 10 Schülerinnen und Schüler einem höchst anspruchsvollen Wettkampf im Bereich der Naturwissenschaften.

Bereits zum vierten Mal fand an diesem Tag die Olympiade der Naturwissenschaften für MINT-interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 statt.

Im Verlaufe von immerhin drei Stunden mussten Aufgabenkomplexe in den Fächern Chemie, Biologie und Physik bearbeitet werden. Hierbei ging das Anforderungsniveau mehrmals über den vermittelten Lehrplanstoff hinaus, so dass auch das Allgemeinwissen sowie die Kreativität der Schüler beim Erarbeiten von Lösungsstrategien gefragt waren.

Die Vielfältigkeit der Aufgabenstellungen wurde durch Lehrerdemonstrationsexperimente in den Bereichen Chemie und Physik, sowie durch die Schülerarbeit am Mikroskop im Bereich Biologie noch praktisch ergänzt.

Insgesamt wurden in den drei Teildisziplinen 70 Punkte vergeben.

Die Korrektur der Arbeiten in den Fachkonferenzen durch Herrn Walther (Ph), Herrn Rannacher (Ch) und Herrn Kramer (Bio) erbrachte in diesem Jahr einen deutlichen Gewinner, nämlich Florian Daßler aus der Klasse 9/3 mit immerhin 54 Punkten. Ein Superergebnis.

Ein herzliches Dankeschön und einen herzlichen Glückwunsch nicht nur den Siegern und Platzierten, sondern allen Teilnehmern, die den Mut hatten, sich auf dem Gebiet der Naturwissenschaften auch einmal einem außergewöhnlichen Test zu stellen.

Natürlich auch herzlichen Dank an die drei Fachkonferenzen für die Zuarbeit der Aufgabenstellungen.

 

Das Endergebnis:

  1. Florian Daßler (9/3)     54 Punkte

  2. Max Kanis (9/2)     42 Punkte

  3. Tommy Auffinger (9/1)     40 Punkte

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, 31. Juli 2017 08:46

Terminkalender

Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Nächste Termine

Go to top