Alexander-von-Humboldt Gymnasium Werdau
Profile: künstlerisch | sportlich-gesundheitlich/Ernährung

Sport

Lipsiade 2022 (Floorball)

Nach eigener Anreise nahmen nach zwei Jahren Corona bedingter Unterbrechnung zwei Teams unseres Gymnasiums am Samstag, dem 2.Juli an der Leipziger Stadtmeisterschaft in der Sportart Floorball teil. Am Ende steht der Turniersieg für unsere Mädchen der Wettkampfklasse II, die die Teams aus Nossen und Markranstädt hinter sich lassen konnten und auch gegen die Jungenteams der WK III eine gute Figur abgaben.

Die Jungs unserer Schulehatte auch problemlos ohne Niederlage das Finalspiel gegen die Nossener Floorballer erreicht. Dort hatte der Gegner aus seiner Niederlage im Gruppenspiel seine richtigen Schlüsse gezogen und bestrafte aus einer soliden Deckung unseren kleinen Fehler um Aufbauspiel bzw. in der Umkehrbewegung. Trotz hohem Laufpensum und Engagement bis zum Spielende konnte die unglückliche Niederlage nicht mehr ausgebügelt werden. Sehr schade, aber trotzdem ein tolles Ergebnis.

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle auch bei Milena Schlosser (Kurs 11), die als "chef de mission" eine problemlose Anreise mit dem Zug nach Leipzig gewährleistete und auch während der zahlreichen Spiele als immer wieder motivierende Mannschaftsbetreuerin beide Teams unterstützte. Vielleicht der Anfang einer erfolgreichen Trainerkarriere !?

Noch einmal Glückwunsch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern

 

U.Seidel

Sport-/Französischlehrer

Leiter GTA Floorball

Zuletzt aktualisiert am Montag, 04. Juli 2022 23:20

Zwickiade 2022 (Floorball)

Unser Gymnasium gewinnt bei der Zwickauer Stadtmeisterschaft in der Sportart Floorball in der Wettkampfklasse IV (5./6. Klasse) und in der Wettkampfklasse III (7./8. Klasse) den ersten Platz. In der Wettkampfklasse II (9./10.Klasse) waren wir mit zwei Mannschaften am Start und belegt hier in der Endabrechnung den zweiten bzw. dritten Platz.

Während die "Kleinen" sehr überlegen (6 Siege aus 6 Spielen) und die "Mittleren" mit viel Können und auch dem nötigen Glück (zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage) den Sieg in ihrer Altersklasse erringen konnten, mussten sich die favorisierten "Großen" trotz spielerischer Überlegenheit dem stark und clever verteidigendem Team des Clara-Wieck-Gymnasiums beugen. Aus einer geschlossenen Mannschaftleistung in allen Altersklassen möchte ich trotzdem Kian Seidel, Klasse 6/1 mit 17 Toren (!!!) in seiner Altersklasse IV, die beiden Mädchen Cosima Kraus und Alina Gottwald (beide Klasse 7/2), die das gesamte Turnier der WK III ohne Auswechselspielerin zurecht kommen mussten und das Team B (überwiegend Klasse 9) unserer Wettkampfklasse II, was bis zum letzten Gruppenspiel Chancen auf den Turniersieg hatte, hervorheben.

 

Glückwunsch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern

 

U.Seidel

Sport-/Französischlehrer

Leiter GTA Floorball

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, 04. Juli 2022 23:11

Landesfinale Leichtathletik

Mittweida, 28.06.22

Es war ein aufregender Tag für alle Beteiligten. Im Landesfinale treffen die besten Teams aus Sachsen aufeinander. Dazu kommen die 3 Sportschulen aus Chemnitz, Dresden und Leipzig, die aber einer gesonderten Wertung unterliegen. Bei bestem Wetter gab es gab viele beeindruckende Ergebnisse in allen Altersklassen. 

Unsere Mädels haben sich sehr gut geschlagen und belegten am Ende einen hervorragenden zweiten Platz. Damit sind wir in dieser Altersklasse die zweitbeste Schule in ganz Sachsen. Herausragend war diesmal wieder Hailey Herold, die im 800m Lauf 2:27 min lief und damit in ihrem Lauf sogar alle Teilnehmer der Sportschulen hinter sich ließ. Ihre Schwester Gloria folgte kurz darauf und steigerte ihre Bestleistung um sage und schreibe 7sec auf 2:33 min. Damit haben die beiden die meisten Punkte für unser Team geholt. Aber auch die Ergebnisse in den anderen Disziplinen können sich sehen lassen, auch wenn nicht alle mit ihren Leistungen zufrieden waren. Hier hat wahrscheinlich die Nervosität eine Rolle gespielt, aber das gehört eben auch dazu. Und wenn beim zweiten Platz im Landefinale noch Luft nach oben ist, dann freuen wir uns doch schon auf die kommenden Wettkämpfe im Herbst.  

Für unser Gymnasium waren am Start:

Elina Gaube 6/2 Gloria Herold 7/2 Hailey Herold 7/2
Klara Neumann 7/2 Emilia Renzikowski 7/2 Letje Gärtner 8/2
Ida Krebs 8/2 Laney Meichsner 8/3 Linda Mehlhorn 9/2
Nelly Gonschorek 9/3 Pauline Mücke 9/3 Lotta v. Ochsenstein 9/3

 

gez. C. Roßbach

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 29. Juni 2022 20:56

Leichtathletik Regionalfinale

WK III Mädchen qualifizieren sich souverän für Landesfinale Leichtathletik 

Sage und schreibe 600 Punkte Vorsprung waren es am Ende vor der zweitplatzierten Mannschaft. Auch wenn dem Team ein guter Start in den ersten Disziplinen gelang und ein Medaillenplatz greifbar schien – mit so einem Ergebnis hatte wohl niemand gerechnet. Damit erreicht unser Gymnasium seit vielen Jahren erstmals wieder eine Qualifikation für ein Landesfinale in der Leichtathletik. 

Aber fangen wir von vorne an… 

4 Teams unterschiedlicher Wettkampfklassen waren für das Regionalfinale in Falkenstein gemeldet. 2 Tage Leichtathletik gefüllt mit spannenden Wettkämpfen, Bestleistungen, Emotionen und der Freude endlich wieder gegen andere Schulen antreten und sich messen zu können. 

Unsere Jüngsten der WK IV starteten bereits am Mittwoch in die Wettbewerbe. Riesige Starterfelder, aufgrund der ausgefallenen Kreisfinals im Herbst, sorgten für starke Konkurrenz. Aber unsere Teilnehmer schlugen sich sehr gut. Trotz großer Aufregung gelang es fast allen, persönliche Bestleistungen zu erzielen – mehr geht nicht. Besonders gute Leistungen gelangen Nele Wimmer mit 37m im Ballwurfund Raphael Rhone mit 1,40m im Hochsprung und 4,50m im Weitsprung. Am Ende erreichten wir den 5. Platz für die Mädchen und den 8. Platz bei den Jungen. Ein super Einstieg, der Hoffnung für die kommenden Jahre macht. 

Am Donnerstag waren dann die WK III Mädchen und die WK II Jungen am Start. Die Mädchen dominierten von Beginn an und gewannen fast alle Disziplinwertungen. Herauszuheben sind die Ergebnisse von Letje Gärtner mit 5,05m im Weitsprung, Ida Krebs mit 1,45m im Hochsprung bei schwierigen Bedingungen und 2:30 min von Hailey Herold über 800m.  

Die Jungs hatten leider einfach etwas Pech – 3 kurzfristige Ausfälle sorgten dafür, dass wir am Wettkampftag noch einmal komplett umplanen mussten, um überhaupt alle Disziplinen besetzen zu können. Das war am Ende trotz guter Leistungen, wie z.B. 34m im Speerwurf von Erik Fröhlich oder Max Klopfers starken 2:16 min im 800m-Lauf, nicht zu kompensieren und so landete unser Team knapp vorbei an den Medaillenrängen auf Platz 4. 

Am Ende ein großes Kompliment an alle Teilnehmer! Was nämlich oft keiner sieht – die Arbeit hinter den Leistungen und die vielen Stunden im Vorfeld, in denen die Schüler nach dem Unterricht noch in der Schule geblieben sind, um zu trainieren und sich auf die Wettbewerbe vorzubereiten. Jetzt heißt es fleißig weiter üben, um im nächsten Jahr an die Erfolge anknüpfen zu können. 

Aber erstmal auf ins Landesfinale! 

gez. C. Roßbach

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 10. Juni 2022 09:10

GTA Floorball

Besuch beim Bundesligaspiel der Chemnitz Floor Fighters

Am Samstag (14.05.2002) besuchten 15 Schüler/innen und Eltern mit Herrn Seidel das letzte Heimspiel der Männermannschaft der Chemnitz Floor Fighters in der Bundesliga Hauptrunde. Beim Anstossbully um 18.00 Uhr waren die Chemnitzer als aktueller Tabellenvierter Favorit gegen den Tabellensiebten TV Schriesheim und schon für die in Kürze beginnende PlayOff-Runde qualifiziert. Dort rechnen sich die Chemnitzer vorallem nach der äußerst knappen Niederlage im letzten Heimspiel (3:4 n.V.) gegen den Deutschen Meister 2021 und aktuellen Tabellenführer aus Weißenfels sogar die eine oder andere Überraschung auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft 2022 aus.

Das Spiel gegen den TV Schriesheim war eigentlich über die gesamten 60 Minuten "Einbahnstraßen Floorball", da der Gegner sich zu oft zu passiv zeigte und mit seiner sehr defensiven Taktik nur über Konter den Erfolg suchte. Trotzdem dauerte es, bis sich die spielerische und läuferische Überlegenheit im Ergebnis wiederspiegelte. Über die Stationen 1:1 (Ende 1.Drittel) und 6:3 (Ende 2.Drittel) erschien zum Spielende ein 9:4 auf der Anzeigetafel. Schöne Spielzüge, aber auch tolle Einzelleistungen der Chemnitzer Floorballer stellten am Ende einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg sicher. Glückwunsch!

Es war ein unvergessliches Erlebnis für die jüngeren und älteren Floorballer unserer Schule. Nach der Kooperation mit den Eispiraten Crimmitschau in der Deutschen Eishockey Liga 2 haben wir jetzt auch mit den Chemnitz Floor Figthers einen neuen Partner gefunden, der uns preiswerte und vor allem "hautnahe" Erlebnisse zur Motivierung unser Mitglieder der GTA Floorball ermöglicht.

Mit vielen neue Eindrücken und vielleicht auch dem einen oder anderen abgeschauten Trick im Gepäck, starten wir dann im Juni wieder zu ersten Wettkämpfe nach den CORONA-Beschränkungen mit der ZWICKIADE (Zwickauer Stadtmeisterschaft) und der LIPSIADE (Leipziger Stadtmeisterschaft). Wir sind schon richtig "heiß" auf möglichst spannende Duelle mit anderen (Schul-)Teams.

 

Jetzt drücken wir aber erst einmal den Chemnitzer Floor Fighters für das Playoff Halbfinale gegen Weißenfels die Daumen.

 

U.Seidel

Leiter GTA Floorball

Sport-/Französischlehrer

Gymnasium AvH, Werdau

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 18. Mai 2022 17:50

Olympiacross Crimmitschau

Nach 3 Jahren Pause fand am Freitag, dem 06.05.22 endlich wieder der Olympiacross in Crimmitschau statt. Bei bestem Wetter kamen alle gut gelaunt und mehr oder weniger aufgeregt im Sahnpark an. Die ca. 600m lange Strecke war schnell besichtigt und dann erfolgte auch schon der erste Start. Zunächst starteten  unsere Jüngsten, die Mädchen und Jungen der AK 11, gefolgt von allen anderen Altersklassen. Gerade für viele unserer jüngeren Starter war es der erste Start bei einem solchen Lauf überhaupt. Und auch, wenn nicht jeder mit einer Medaille nach Hause geht, gewonnen haben irgendwie alle – endlich wieder Sportwettkämpfe.

Es gab viele tolle Leistungen und jeder gab sein Bestes  - ging an seine Grenzen oder sogar darüber hinaus. So konnten wir viele Medaillen erkämpfen und gute Platzierungen sammeln.

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an die Gewinner und die Platzierten …auch außerhalb der Medaillenränge.

Nächstes Jahr heißt es dann auf ein Neues ….mit hoffentlich genauso vielen Startern.

                  

Gez. C. Roßbach

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 12. Mai 2022 07:00

Endlich wieder am Ball

Begeisterung pur, Einsatz 110%, jeweils 2. Platz als Erfolg

Am 16.3.22 beteiligten sich 40 Schüler aus den Klassen 5 und 6 am Stadtturnier im Zweifelderball. In beiden Klassenstufen konnte unser Gymnasium nach großem Kampf am Ende Platz 2 verbuchen. Herzlichen Glückwunsch!

A. Brückner

(Sportlehrerin)

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 17. März 2022 09:31

3. Platz beim Anti-Drogen-Cup

Bronzemedaille beim Anti-Drogen-Cup im Fußball

Zum Auftakt der diesjährigen Turniere um den Anti-Drogen-Cup im Fußball gab es eine Platzierung auf dem Siegerpodest für unsere Fußballer der WK II am Montag, dem 3. Februar 2020 im Koberbachzentrum Langenhessen. Mit dem dritten Platz unter sieben teilnehmenden Mannschaften konnten wir sehr zufrieden sein, denn der Wettkampftag begann alles andere als glücklich.Mit Christoph Otto (9/1), Chris Werler (9/1) und Yannick Linnemann (9/3) mussten gleich drei Stammkräfte krankheitsbedingt ersetzt werden, so dass uns nur sieben der zehn geplanten Sportler zur Verfügung standen.Mit diesem ersatzgeschwächten Team konnten wir trotzdem die Vorrundengruppe vor den Oberschulen Leubnitz und Reinsdorf für uns entscheiden, da alle eingesetzten Spieler konzentriert zu Werke gingen.

Einen herben Dämpfer mussten unsere Jungs im Halbfinale gegen das Motteler-Gymnasium Crimmitschau einstecken. Hier setzte es eine deutliche Niederlage.So kam es im „kleinen Finale“ um Platz drei zu einer Neuauflage des Vorrundenspiels gegen die OS Leubnitz, welches wir mit 2:0 Toren für uns entscheiden konnten. Somit erreichten wir Platz drei, unter den beschriebenen Umständen jedoch ein großer Erfolg.

Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte dabei unser Torwart Robin Schneiderheinze heraus, der manch brenzlige Situation vor unserem „Kasten“ bereinigte.

 Die Bronzemedaille für unsere Schule erkämften:

  • Robin Schneiderheinze (10/3)
  • Julien Krauß (10/3)
  • Marius Petz (10/3)
  • Hannes Kämpfe (9/3)
  • Simeon Stein (9/2)
  • Marvin Thomalla (9/2)
  • Jannes Pahnke (9/2)

Herzlichen Glückwunsch

M. Kramer

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 06. Februar 2020 15:40

Letzte Sportstunde

Heute verlagerten wir unsere letzte Sportstunde der elften Klasse ins Waldbad Fraureuth. Der Beachvolleyballplatz war dabei perfekt für ein kleines Turnier geeignet. Nach vier spannenden Sätzen stand das Team von Nadja Irmscher, Marius Petz, Christian Meyer, Kevin Gapsch und Jannik Sünderhauf als Gewinner mit einem Punktestand von 3:1 fest. Die Anstrengung aller Teilnehmer wurde abschließend mit einer erfrischenden Schwimmeinheit belohnt. Eine wirklich gelungene letzte Sportstunde dieses Schuljahres.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 15. Juli 2021 14:26

Handball JtfO Regionalfinale

Regionalfinale Handball WK II 2020

Am 13.01.2020 fand in Zwickau das Regionalfinale im Handball der WK II Jungen statt.

Mit einem jungen Team, in dem der Großteil eigentlich noch in der WK III spielberechtigt ist, gingen wir motiviert an den Start und waren gespannt, was uns in der neuen Altersklasse erwarten würde. Nach einem etwas zähen Beginn im ersten Spiel gegen Leubnitz, konnten wir dennoch einen Sieg verbuchen. Das gab uns Sicherheit und Selbstvertrauen und war zudem einfach zum Einspielen des Teams, welches in dieser Zusammensetzung ja sonst nicht spielt, nötig. Mit deutlich besserer Abstimmung gelang uns ein sicherer 10:5 Sieg gegen das KKG Zwickau. Bis dato punktgleich mit dem DG trafen wir im dritten Spiel auf die favorisierten Plauener. Mit viel Kampfgeist versuchten wir dem starken Team standzuhalten. Letztendlich mussten wir aber die körperliche und spielerische Überlegenheit der Mannschaft neidlos anerkennen und verloren mit 5:11. Im letzten Spiel ging es nun darum, Platz 2 zu sichern. Nach einer langen Pause verschliefen wir den Start und lagen schnell 1:5 zurück. Mit großem Einsatz kämpften wir uns heran und somit gelang uns noch der 9:10 Anschlusstreffer - leider verloren wir das Spiel dennoch knapp. Am Ende steht ein sehr guter 2. Platz mit dem wir als Einstieg in die höhere Altersklasse mehr als zufrieden sein können.

Endergebnis:          1. Diesterweg Gymnasium Plauen

                              2. Humboldt Gymnasium Werdau

                              3. Oberschule Leubnitz

                                  

Es spielten: Robin Fischer; Bao Lan Nguyen; Nils Sonneborn; Johannes Klopfer; Maximilian Gast; Louis Markert; Max Meyer; Dominic Müller; Erik Fröhlich; Till Schupke

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 02. Februar 2020 10:45

Sächsischer Vizemeister bei JtfO im Floorball

„Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin !“

Am Freitag, 6. März 2020, nahmen 8 Schüler der Klassenstufe 7/8 unseres Gymnasiums am Landesfinale im Floorball in Leipzig teil. Hier trafen sich die jeweils 5 besten Schulteams Sachsens, um u.a. in der Wettkampfklasse III den Landessieger zu ermitteln. Auf Grund der Verletzung (Armbruch) von einem unserer Leistungsträger Maximilian Kraus (Klasse 8/3) hatten unsere Erwartungen im Vorfeld allerdings einen Dämpfer bekommen. Sollten die anderen Spielerinnen und Spieler diesen gewichtigen Ausfall kompensieren können? 

Im ersten Spiel des gut organisierten Turniers hieß der Gegner Melanchton-Gymnasium-Bautzen. Es entwickelte sich eine unsererseits dominierte Partie mit mehr Ballbesitz und einem großen Chancen plus. Trotzdem blieb der Spielverlauf spannend, da wir in der Rückwärtsbewegung zu viele einfache und vor allem unnötige Gegentore zuließen. So entwickelte sich ein einerseits sehr torreiches, attraktives Spiel für die Zuschauer, andererseits war es zum Haareraufen für beide Betreuer. Ein knapper verdienter Sieg stand am Ende auf der Ergebnistafel (6:5). Der erste Schritt Richtung Ziel Podestplatz war gemacht. Nur die Abwehrarbeit musste in den kommenden Spielen besser werden.

In unserem zweiten Spiel stand uns die Siegermannschaft der LASUB Chemnitz die Oberschule Neukirchen/Erzgebirge gegenüber. Mit unserem Sieg aus dem ersten Spiel im Rücken gingen wir selbstbewusst und motiviert in der Partie. Von Beginn an waren wir die aktivere Mannschaft und drängten den Gegner in die eigene Hälfte. Eine 2:0 Führung war die logische Konsequenz. Trotzdem stand es wenige Minuten später auf einmal 2:2, wobei uns besonders ein einzelner schussstarker Gegenspieler Probleme bereitete und nur schwer zu blocken war. Zum Glück spielte unser in allen Blöcken ausgeglichen besetztes Team (vielleicht unser größter Trumpf!) unbeirrt seine läuferischen Stärken und offensiven Qualitäten aus und holte letztendlich souverän seinen zweiten Sieg (6:3). Auch wenn damit der angestrebte Podestplatz sicher schien, waren 8 Gegentore in zwei Spielen einfach zu viel, um den großen Coup Bundesfinale zu landen.

Im dritten Spiel erwartete uns mit der Dr.-Eberle-Schule Nossen, der einzige Vertreter, der sich in allen drei Wettkampfklassen trotz starker Konkurrenz innerhalb der LASUB Dresden mit einem Team für das Landesfinale qualifizieren konnte. Obwohl uns nach dem bisherigen Turnierverlauf rein rechnerisch schon ein Unentschieden zum Vizemeistertitel gereicht hätte, dominierten wir auch dieses Spiel von Anfang an, erarbeiteten uns zahlreiche Torchancen und ließen somit keinen Zweifel daran, wer das Spielfeld als Sieger verlassen wird. Insgesamt war es vielleicht unser bestes Spiel, den nicht nur im Angriff gelangen uns wieder viele schöne Spielzüge, sondern nach ca.10 Minuten kam der Gegner zu seiner ersten verheißungsvollen Torchance. Somit fuhren wir mit einer taktisch verbesserten Leistung in allen Mannschaftsteilen nach den 15 Spielminuten unseren dritten Turniersieg (4:1) ein. Die Qualifikation für das Bundesfinale in Berlin war geschafft!

In einem richtigen Finale um die Sachsenmeisterschaft sollten in der letzten Spielrunde die bisher ungeschlagenen Mannschaften aufeinander treffen. Unser Gegner im vierten Turnierspiel war das Gymnasium St.-Augustin-Grimma, welches vor allem mit männlichen Vereins- und Auswahlspielern gespickt war. Trotz der unserseits veränderten taktischen Marschroute, aus einer eher sicheren Abwehr mit schnellen Gegenstößen zum Erfolg zu kommen und der ballbesitzorientierten Spielweise unserer Gegner, spielten beide Mannschaften auf Sieg. Leider belohnte sich unsere Mannschaft dieses Mal nicht für ihre wiederum sehr engagierte Spielweise und wurde zudem vom „nicht immer glücklich“ agierenden Schiedsrichtergespann um zwei reguläre Tore bei den Spielständen von 0:0 und 0:1 mit zweifelhaften Entscheidungen gebracht. Somit spiegelte das Endergebnis von 0:3 nicht ganz den Spielverlauf wieder, trotzdem gratulieren wir fair dem verdienten Landesmeister aus Grimma.

Der Ärger über das verlorene „Finale“ war dann auch schnell verflogen und die Freude über das Erreichte überwog:

Sächsischer Vizemeister und Teilnahme am Bundesfinale. Wow!

 

Unsere Ergebnisse und die Abschlusstabelle der WK III noch einmal im Überblick:

 

Melanchton-Gymnasium-Bautzen - Gymnasium AvH Werdau  5:6

Oberschule Neukirchen/Erzgebirge - Gymnasium AvH Werdau 3:6

Dr.-Eberle-Schule Nossen - Gymnasium AvH Werdau 1:4

Gymnasium St.-Augustin-Grimma - Gymnasium AvH Werdau 3:0

 

1.Platz: Gymnasium St.-Augustin-Grimma (8:0 Punkzte, 17:2 Tore)

2.Platz: Gymnasium AvH Werdau (6:2 Punkzte, 16:12 Tore)

3.PLatz: Melanchton-Gymnasium-Bautzen (4:4 Punkzte, 15:12 Tore)

4.Platz: Dr.-Eberle-Schule Nossen (1:7 Punkzte, 4:14 Tore)

5.Platz: Oberschule Neukirchen/Erzgebirge (1:7 Punkzte, 5:17 Tore)

 

Hier unser erfolgreiches Floorballteam:

 

stehend hinten von links:       

Oliver Weinmann (Betreuer), Maximilian Kraus, Erik Fröhlich, Dominic Müller (alle Kl.8/3), 

Vincent Oder (Klasse 8//2), Maria Hoffmann, Paula Kunze, Nih Thuy Nguyen (alle Klasse 7/3),

Ulf Seidel (Betreuer, Leiter GTA-Floorball)

stehend vorn von links:         

Tristan Kux (Kl. 8/2), Lena v. A. Tran (Kl. 7/3)

 

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg am 15.Juni in Berlin!            

                       

U. Seidel

Leiter GTA-Floorball

Sport-/Französischlehrer

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 12. März 2020 22:15

Sieg im Regionalfinale Floorball JtfO

Sieg und Qualifikation für Landesfinale JtfO Floorball

Am 22.Januar fand zum zweiten Mal das Regionalfinale in der Wettkampfserie "Jugend trainiert für Olympia" in der Sportart Floorball an unserer Schule statt. Wieder waren wir gern Gastgeber für die 5 Sieger in den verschiedenen Regionalbereichen der LASUB Zwickau in den Wettkampfklassen IV, III und II.

Nach einer spannenden Vorrunde in der Adventszeit 2019 hatten sich auch acht Mädchen und Jungen unserer 7./8.Klasse durchge- setzt und nach 2015 (sächsischer Vizemeister und Sieger beim Deutschland-Cup) und 2016 (sächsischer Vizemeister und 4.Platz beim Deutschland-Cup) sollte es unbedingt wieder mit einer Qualifikation für das Landesfinale klappen.

Am Ende wurden wir unserer leichten Favoritenrolle gerecht, überzeugten in allen vier Turnierspielen mit viel Einsatz, tollen Spielzügen und vorallem Teamwork. So konnten sich bis auf unseren starken "letzten Mann" Lena Tran auch alle Mitspielerinnen und Mitspieler in die Torschützenliste eintragen. Obwohl für uns auch am 6.März in Leipzig der Weg noch nicht enden soll, möchte ich hier allen Mann-schaftsmitgliedern (auch dem krankheitsbedingt fehlenden Marlon Tauscher, Klasse 7/3) zum erreichten Ergebnis gratulieren. Ihr habt die Farben unserer Schule würdig vertreten. Herzlichen Glückwunsch !!!

eingesetzte Spielerinnen und Spieler:

Paula Kunze, Klasse 7/3                                  Maximilian Kraus, Klasse 8/3

Maria Hoffmann, Klasse 7/3                             Erik Fröhlich, Klasse 8/3

Lena Ann Van Tran, Klasse 7/3                       Dominic Müller, Klasse 8/3

Nhi Thung Nguyen, Klasse 7/3                        Vincent Oder, Klasse 8/2

 

Platzierungen in allen Wettkampfklassen:

Wettkampfklasse IV > 1.Platz: Sahnschule Crimmitschau, 2.Platz; OS Hartenstein, 3.Platz: OS Oberlungwitz

Wettkampfklass III > 1.Platz: Gymnasium AVH Werdau, 2.Platz: OS Hartenstein, 3.Platz: OS Oberlungwitz

Wettkampfklasse II > 1.Platz: OS Hartenstein, 2.Platz: PBG Zwickau, 3.Platz: Motteler-Gymnasium Crimmitschau

 

Ergebnisse unserer Mannschaft (WK III):

CWG Zwickau - Gymnasium AVH Werdau 0:4

Oberschule Pausa - Gymnasium AVH Werdau 1:10

Oberschule Hartenstein - Gymnasium AVH Werdau 1:1

Oberschule Oberlungwitz - Gymnasium AVH Werdau 0:6

 

 

 

U. Seidel

Leiter GTA Floorball

Fachlehrer Sport/Französisch

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 30. Januar 2020 08:19

Seite 1 von 3

Terminkalender

Oktober 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Nächste Termine

Schule im Netz

Schulprofil

Go to top